Ich schlage vor...

Lieblingsfilm/Hassfilm zusätzlich zu Wertung anzeigen

Ich möchte zu jeder Filmbewertung zusätzlich angeben können, ob dieser Film ein Lieblingsfilm oder Hassfilm von mir ist. Das soll dann auch zusätzlich angezeigt werden.

Batzman schreibt:
Lieblingsfilme können auch welche sein denen ich nur 7.5-9 Punkte gebe, Hassfilm kann auch etwas sein, dem ich 2-3 Punkte geben würde, weil er vielleicht gewisse technische Meriten hat.Amelie bkäme von mir 4 Punkte, ist aber dennoch ein Hassfilm.

529 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Holger DieterichHolger Dieterich teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

37 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • StevenGStevenG kommentierte  · 

    und das wird jetzt seit 5 Jahren überprüft??

  • Steven GoodmanSteven Goodman kommentierte  · 

    Ich sehe dass auch so, Interview mit einem Vampier liebe ich zum Beispiel obwohl mir bewusst ist, dass er keine 10 verdient hat.

  • Sas KiaSas Kia kommentierte  · 

    Ich vestehe die Einwände das nicht jeder Lieblingsfilm eine 10 verdient hat, andererseits bin ich immer davon ausgegangen das MP gerade für die subjektive Bewertung da ist damit man seine persönliche Filmliste bekommen kann.

  • simulcarasimulcara kommentierte  · 

    Da bin ich auch definitiv für! Ich habe einige Filme nicht als Lieblingsfilme markieren können, da sie für mich keine 10 verdient haben - obwohl sie für mich einen besonderen Stellenwert haben und diese Bezeichnung verdient hätten

  • sweet_angel6892sweet_angel6892 kommentierte  · 

    Es wäre toll, wenn man besser differenzieren könnte. Ein Lieblingsfilm muss wirklich nicht immer 10 Punkte bekommen, weil es ja doch oft persönliches Empfinden ist. Und ein Hassfilm bekommt vielleicht doch noch den einen oder anderen Punkt für eine gute Szene oder die Leistung eines Schauspielers. Ich finde die Idee sehr gut :)

  • Anonym kommentierte  · 

    Ein Statement würde ich mir hier wünschen. Dann sagt doch wie es aussieht, man kommt sich vor, als würden die Vorschläge einfach missachtet.

  • croniccronic kommentierte  · 

    Freunde, macht mal hin hier, damit euer Bewertungssystem endlich perfekt wird

  • AnonymAnonym kommentierte  · 

    Bin dafür.

    Lieblingsfilme sind etwas, was man auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Bei 10ern reicht 1-2 schauen.

  • croniccronic kommentierte  · 

    Wird hier überhaupt nochmal hingeschaut, diese Funktion sollte schleunigst eingeführt werden, da man momentan bei Filmen die Bewertungen nicht ernstnehmen kann. Denke der Vorschlag hat genug Stimmen um umgesetzt zu werden

  • Anonym kommentierte  · 

    Also ich mache mich für dieses Feature auch stark! Kann absolut nicht nachvollziehen, wieso es bei Serien bereits implementiert ist, bei Filmen jedoch nicht. Denn ich versuche Filme immer objektiv zu bewerten und ein "Lieblingsfilm" ist für mich nicht zewingend ein Film mit der Bewertung 10/10. Es gibt einige Filme, die ich mir einfach immer wieder anschaue, die aber definitiv nicht diese Bewertung verdienen. Andersrum gibt es natürlich auch Filme mit dieser hohen Bewertung, welche eben nicht meine Lieblingsfilme sind (das kann man auch schon so angeben). Und ich kann die Nörgler nicht verstehen, die sagen, man soll dazu stehen und man soll Filme subjektiv beurteilen - aber so bewerte ICH nun mal Filme und da bin ich anscheinend auch nicht der einzige. Und ihr könnt ja auch weiterhin euren Lieblingsfilmen 10/10 geben, wenn ihr wollt. Nur ich möchte halt die Wahl haben, Filme als Lieblinge zu deklarieren, die nicht diese hohe Bewertung haben...und generell möchte ich auch einfach nicht so häufig die Höchstwertung vergeben. ;) Aber wie gesagt, meine Meinung, aber alle die "dagegen" hätten ja nichts zu "verlieren", da sie ja immer noch ihre Lieblingsfilme bewerten können, wie sie wollen. Und wie gesagt bei Serien gibt es diese Möglichkeit bereits und der "umgekehrte Weg" (Bewertung 10/10, aber kein Lieblingsfilm) auch...

  • ObelusObelus kommentierte  · 

    Die Idee ist klasse. Serien kann man auf MP ja auch bei weniger als 10 von 10 Punkten zu "Favoriten" machen. Und das schätze ich dort sehr. Ich fände es auch schätzenswert, wenn ich Hassfilmen nicht immer 0 Punkte geben müsste.

    Ansonsten wurde hier ja bereits alles dazu gesagt.

  • Martin OberndorfMartin Oberndorf kommentierte  · 

    Würd ich nicht sagen, denn du sollst hier Filmvorhersagen kriegen, und solltest von daher subjektiv bewerten!

  • Julian T.Julian T. kommentierte  · 

    Ich stimme meinem Vorschreiber voll und ganz zu.
    Ich bin erst seit kurzem hier angemeldet, aber dieses Manko des (ansonsten perfekten) Bewertungssystems ist mir sofort aufgefallen.
    Ich denke jeder Filmliebhaber hat einige Lieblingsfilme die niemals 10 Punkte verdient hätten.
    Insofern wäre es nur konsequent, dieses in die Wertungsmöglichkeiten der User mit einfließen zu lassen. Wer seinen Lieblingsfilm für einen der besten Streifen aller Zeiten hält wird dann ja immer noch in der Lage sein beides in der Bewertung anzuklicken.

  • Oliver LysiakOliver Lysiak kommentierte  · 

    Ein Lieblingsfilm ist kein Film der 10 Punkte bekommt und ein Hassfilm nicht automatisch einer der 0 Punkte kriegen würde, insofern bitte endlich diese Funktion umsetzen. Es ist schlimm genug, dass viele Leute eh nur binär denken und bewerten, aber das man dazu gezwungen wird wider seine tatsächliche Wertung zu gehen, nur weil man einen Film als Lieblings/Hassfilm makieren will nervt seit Jahren.

  • Kai A.Kai A. kommentierte  · 

    Danke! Danke! Danke!
    Endlich jemand, der mir aus der Seele schreibt! Exakt das selbe habe ich auch schon in meinem Profil stehen, denn es ist eben wichtig!

    Ich habe so einige Filme, die ich gerne als Lieblingsfilme angeben würde. Da ich aber die Objektivität der Skala nicht beeinträchtigen möchte kann ich beispielsweise "Transformers", der für mich ganz persönliche Erinnerungen mit sich bringt nicht mit "10.0" bewerten, denn ich weiß, dass er ganz und gar nicht überragend ist.

    Ich hoffe wirklich, MP nimmt sich da ran und ändert ihre Skala ein wenig in Richtung Objektivität, denn auch die Beschreibungen "sehenswert", "ganz gut" oder "hervorragend" sind in meinen Augen nicht mit den Punkten in Übereinstimmung. Ein "sehenswert"er Film ist beispielsweise durchaus nicht besser als ein "ganz gut"er.

    Vielleicht kann das auch noch weiter angeglichen werden, damit Durchschnittsfilme eben auch nicht immer "7.0" Wertungen kriegen, sondern "5.0", was eben halb-halb der Skala wäre und damit Durchschnitt.

  • BlaBla kommentierte  · 

    Das ist wirklich etwas, das geändert werden sollte. Nervt mich enorm.

    Ich finde es auch irgendwo nicht angebracht, zu sagen, man solle zu seinem Lieblingsfilm stehen, was weiß ich. Jeder hat andere Bewertungsmaßstäbe, die Art der Nutzung von Moviepilot sollte einem doch selbst überlassen sein. Einer bewertet eben nur nach persönlichem Gefallen und gibt dann trotz Mängel ne 10, ein anderer will eben nur nach Qualität bewerten und lässt seine persönlichen Ticks dabei außen vor. (Ja, auch da ist man nicht objektiv, aber es ist dennoch ein Unterschied ob man einem Film eine Bewertung gibt, weil man ihn aus subjektiver Sicht qualität gut findet, oder weil man den einen Charakter so ganz doll mag)
    Die Möglichkeit, unabhängig vom Lieblingsfilmbutton zu bewerten, würde keinem etwas nehmen, lediglich eine weitere Möglichkeit hinzufügen.
    Wer es idiotisch findet seinen Lieblingsfilm mit weniger als 10 zu bewerten, kann ihm doch weiterhin die Höchstzahl geben. Also ich finde, da ist persönlicher Bewertungsstil kein Kriterium, sondern die Ermöglichung von Vielfalt!

  • CommentatorCommentator kommentierte  · 

    Diese Funktion wäre totaler Schwachsinn. Und zwar weil kein objektives Bewerten möglich ist, höchstens unter einer Pseudo-Objektivität. Ich meine, wenn mir ein Film so gut gefällt, dass er mein Lieblingsfilm wird, warum genau, soll er dann nicht 10 Punkte haben. Und warum soll ich einen Film, der für mich ein Hassfilm ist, mehr als 0 Punkte geben. Ist für mich völliger Humbuck. Und wie gesagt, es wäre eine reine Scheinobjektivität.

  • PunshaPunsha kommentierte  · 

    Halte ich für keine gute Idee. Mich interessiert es nicht, was andere ihrem Lieblingsfilm für eine Wertung geben würden, nur dass es ihr Lieblingsfilm ist. Ich kann zwar hier nur von mir reden, aber ich könnte es nicht übers Herz bringen, meinen Lieblingsfilm ganz kritisch mit einer niedrigeren Bewertung abzuspeißen. Klar sind das oft keine perfekten Filme, da stimme ich zu, aber das Schöne ist doch an Lieblingsfilmen, dass uns seine Schwächen egal sind oder gerade weil sie objektiv betrachtet Schwächen besitzen, für uns aus subjektiver Sicht so vollkommen erscheinen...

  • HauserfritzHauserfritz kommentierte  · 

    bitte unbedingt umsetzen !!!!

← Zurück 1

Feedback- und Wissensdatenbank