Ich schlage vor...

Bestimmte Usergruppe berechtigen, Filmdatensätze zu ändern

Bei goodreads.com kann man beantragen Bibliothekar ("Librarian") zu werden, was zum Ändern von Buchdatensätzen berechtigt. Manchmal werden Kampagnen zur Ausmerzung bestimmter Fehler oder zur Umsetzung genereller Änderungen gestartet.
Ein ähnliches Modell könnte evtl. helfen, den beträchtlichen Backlog an falschen Infos bei Filmen, Serien und Personen abzubauen.
Ggf. könnte man vielleicht zusätzlich noch einen "Sichtungs"-Workflow wie bei Wikipedia einbauen, damit das Content-Team noch einmal kurz bestätigen kann, dass alles okay ist, falls die Furcht besteht, dass mit den Rechten Unfug getrieben wird.

237 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
nasenschleuder teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

2 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Reset
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • JimiHendrix kommentierte  · 

    nach wie vor einer der besten und wichtigsten ideen, die allen seiten eigentlich nur helfen kann.

  • Philipp Weinbrecht kommentierte  · 

    Absolut dafür, gute Idee. User-Content schadet nie ;)

Feedback- und Wissensdatenbank