Ich schlage vor...

Facebook Beiträge weniger reißerisch gestalten

Die reißerische und/oder oftmals sexistische Art (á la "heftig.co"), wie Moviepilot-Artikel auf Facebook (und ggf. anderen sozialen Netzwerken) geteilt werden, soll zu Gunsten einer sachlicheren Beschreibung bzw. treffenden Facebook-Überschriften aufgegeben werden.

241 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
David PfeilDavid Pfeil teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

6 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • JohannesJohannes kommentierte  · 

    Exakt! Ich habe die Seite geliked, weil ich - wie der Großteil der Leute - eine sachliche Informationsquelle will. Gerne besuche ich die externe Homepage über FB-links auch, um vollwertige Artikel zu lesen. Die thumbnails erwecken meist den Eindruck, moviepilot wolle Aufmerksamkeit durch die billige Sex-sells-Methode bekommen. Die eigentliche Informationen (Titel, Kurzbeschreibung, relevantes Bild) wird quasi nie aus den FB - Beiträgen deutlich. Das macht die FB - Seite für mich daher nutzlos. Werde bald entliken, wenn sich das nicht ändert, auch wenn ich moviepilot generell schätze.

  • ColindieColindie kommentierte  · 

    Durch die niveaulosen Beiträge verkauft Moviepilot seine eigenen Nutzer für dumm! Man könnte diese FB-Seite so viel besser gestalten und vernünftige News aus der Filmwelt bringen.

  • Anonym kommentierte  · 

    Dem kann ich nur zustimmen. Bin jetzt seit einer Woche auf Moviepilot angemeldet und seitdem auch FB-Fan, aber in welcher Qualität man dort seine Beiträge bewirbt ist teilweise echt zum schämen und hat mich echt darüber nachdenken lassen, dass ich die Seite wieder abstoße. Ebenfalls störend empfinde ich die Häufigkeit der Beiträge. Aktuell sind 13 Posts in 24h, da sollte Qualität vor Quantität gelten. Nicht jeder Mist muss auch ins Facebook gerotzt werden. Und ich weiß auch, warum diese Postings teilweise sehr unprofessionell rüberkommen: Sie werden in der "Ich"-Form geschrieben, während eine ordentliche Redaktion ja aus mehreren Leuten besteht und somit in der "Wir"-Form schreibt. Überhaupt sind diese "Ein-Satz-Postings" echt billig. Entweder man nimmt sich ein paar Minuten Zeit, um sich einen guten Text auszudenken, der den Link interessant erscheinen lässt, oder man lässt es eben. Das sind die aussagekräftigen Postings der letzten Stunden: "Bitte lass es gut werden!", "Warum sagt er das ERST JETZT?!", "Er gibt es also zu!". Meine Fresse, das muss euch doch selber blöd vorkommen, wenn ihr so etwas lest und das jeden Tag mehr als zehn Mal.

  • Sebastian ChastainSebastian Chastain kommentierte  · 

    Erotische Bilder gefallen, keine Frage. Wenn diese jedoch als Klickbooster von Moviepilot benutzt werden, dann bekommt das Ganze einen unseriösen Beigeschmack. Ich sage es mal ganz salopp und offen heraus: Wenn ich Brüste sehen möchte, dann nutze ich andere Quellen. Ich habe Moviepilot bei Facebook mein Like gegeben, damit ich auch dort gut informiert werde. Irgendwie bekomme ich das Gefühl - und das schrieb ich auch schon bei Facebook - dass die Redakteure von Moviepilot bei Facebook gerne ihre kleinen Geschwister oder Nichten/Neffen posten lassen. Die Artikel auf der Homepage sind super kompetent. Ich verstehe die Ambivalenz nicht.

Feedback- und Wissensdatenbank