Ich schlage vor...

Filme, die noch nicht erschienen sind, für Bewertungen sperren!

- Sex and the City 2 (Start: 27.05.10): von 44 Mitgliedern bewertet.
- A Nightmare on Elm Street (Start: 20.05.10): von 50 Mitgliedern bewertet.
- Transformers 3 (Start: 30.06.11): von 18 Mitgliedern bewertet.
So lange es keine Zeitmaschinen gibt, fussen diese Bewertungen auf nichts außer auf einer Menge Fantasie und einem zu flinken Bewertungsfinger.
Deshalb bin ich dafür, dass man Filme, die noch gar nicht erschienen sind bzw. noch nicht mal gedreht, für Bewertungen sperrt, zumindest bis zum erstmöglichen Zeitpunkt, an dem er (theoretisch) gesehen werden konnte.
Diese ewigen 10er Wertungen bzw. auch 0er Wertungen, die von Fanboys/girls bzw. Hatern abgegeben werden, gehen mir auf den Wirsing! Wozu gibt es denn die Vormerkfunktion (oder den "Kein nteresse"-Button)?!

862 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
anonymousanonymous teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

20 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • rusenrusen kommentierte  · 

    Ich kommentiere das einfach mal hier: Können wir das bereits implementierte Verfahren, die Bewertungen erst nach dem Start anzuzeigen, bitte auch für die Serien bekommen? :)

  • Pvt. AlmostPvt. Almost kommentierte  · 

    Inwiefern wurde das bereits umgesetzt? Filme, die noch nicht erschienen sind, können doch immer noch bewertet werden zb Avatar 2...

  • Anonym kommentierte  · 

    Irre ich mich, oder ist das nicht schon längst umgesetzt? Warum steht der Vorschlag dann immer noch hier auf Platz 1?

  • wicky-2wicky-2 kommentierte  · 

    Hi,
    wie wäre es wenn bei Filmen die noch nicht laufen einfach bevor die abgegebene Bewertung gespeichert wird eine Warnung eingeblendet wird, dass moviepilot nur Bewertungen von wirklich gesehenen Filmen haben möchte? Oder der Bewertungsbutton standardmäßig verdeckt ist, und man ihn mit "Ich hab den Film schon gesehen"-Knopf freigeben muss.
    Ich glaube die meisten Leute die ungesehene Filme bewerten machen sich einfach keinen Kopf darum das sie dem System schaden, würden es aber lassen wenn sie bewusst gegen eine Regel verstoßen müssten...

  • RolandRoland kommentierte  · 

    Ich schließe mich der Meinung von Jimmie Dean und Kloina1893 an. Solange Filme noch produziert sind und es auch kein Festival gibt, auf dem man schon irgendwas sehen kann, sollte die Bewertungsfunktion gesperrt bleiben. Ganz wie es die IMDb vormacht. Irgendwann wird jeder Film veröffentlich, ob das dann auf einer Weltpremiere oder einem Filmfest in Cannes oder Venedig stattfindet ist mir relativ egal. Einen konkreten "ersten" Termin sollte man in Zeiten von Internet und Globalisierung doch eigentlich in Erfahrung bringen können?!

    Was die Sprache angeht, so ist es mir eigentlich vollkommen egal ob es schon eine deutsche Synchro gibt, oder nicht. Sobald mein Wunschfilm in einer Sprache erscheint, die ich verstehe, kann ich potentiell bewerten.

  • BandrixBandrix kommentierte  · 

    Wie wäre es, wenn erst ab einer bestimmten Anzahl an Bewertungen eines Users, diese auch tatsächlich miteingerechnet werden. Das würde dann so ablaufen:
    User XY bewertet fleißig einen Film nach dem anderen. Sobald er...sagen wir mal 100 Filme bewertet hat, fließen seine Bewertungen auch tatsächlich in die Gesamtwertungen der betreffenden Filme mit ein. So wären schon einmal die User beseitigt, die sich nur wegen eines bestimmten Filmes angemeldet haben, oder aus Spaß manche Filme schlecht machen. Ist mir sehr oft negativ aufgefallen bei "Twilight". Da haben sich einige nur angemeldet um "Breaking Dawn" zu bewerten, obwohl diese ja noch gar nicht angelaufen sind.

  • Janus WinterJanus Winter kommentierte  · 

    zumal auch der verdacht entstehen könnte, jemand hätte sich den film illegal vor dem kinostart runtergeladen. bei so vielen stimmen sollte dieser wunsch erfüllt werden!

  • satyrrrrsatyrrrr kommentierte  · 

    Sehe ich auch zwiespältig. Prominentes Beispiel, was mir grad einfällt, wäre dafür z.B. Fall 39, der war ja schon ewig vor Kinostart auf Deutsch im Umlauf.

    Diesem Problem wird man sicher nur Redaktionell begegnen können.

  • simvlacrvmsimvlacrvm kommentierte  · 

    Wozu das? So ein Müll.

  • SonseAdminSonse (Admin, Deine Stimme bei Moviepilot) kommentierte  · 

    @tendr:
    Ich denke, Jonni meint damit, dass schon mal Bewertungen bei Filmen gelöscht wurden, die unmöglich bereits hätten bewertet werden können, weil sie noch in Produktion sind usw. Die Redaktion hat das manchmal gemacht, wenn sie eine noch sehr neue Filmdetailseite bearbeitet hat, d.h. mit Infos wie Trailern, Synopsis etc. gefüllt. Besonders zu Zeiten, als es noch unsere Filmcharts gab und anonym abgegebene Bewertungen in die Community-Durchschnittswertung einbezogen wurden. Da wurden meines Wissens gelegentlich gehäuft seltsame Wertungen von vermutlich übereifrigen, manipulationsfreudigen Praktikanten bemerkt. Das haben wir jedoch abgestellt und seitdem ist das auch kein Problem mehr. Solche Fake-Wertungen wurden vermutlich damals auch entfernt. Ich bezweifle stark, dass so etwas ob der Fülle an Aufgaben überhaupt noch gemacht wird. Insofern würde ich Jonni da direkt widersprechen. Wir löschen nüscht, wie obige Beispiele hier verdeutlichen. ;)

  • tendrtendr kommentierte  · 

    "außerdem löschen wir regelmäßig wertungen die uns nicht nachvollziehbar erscheinen."

    wie bitte?

  • HypnohouseHypnohouse kommentierte  · 

    Ich bin auch klar dafür. Es nervt einfach tierisch, wenn Filme, die noch nirgends gezeigt wurden, mit 10 Punkten bewertet werden, mit der Begründung - Oh my god, der und der spielt da mit, die sind so süß, 10 Punkte. Nonsense, you know?!

    Wie man das nun am besten machen kann, weiß ich nicht, aber es gibt immer eine Lösung!

  • Kloina1893Kloina1893 kommentierte  · 

    Wäre nicht schlecht, wenn man das Ganze so handhaben könnte, wie die IMDb. Da steht, z.B. bei HP7 Part I noch dabei "In Production. Coming soon" und an der Stelle an der man eigentlich die Bewertung abgeben kann, steht: "Not yet released. (voting begins after release)" Wenn so etwas in der Art ohne Weiteres, technisch zu bewerkstelligen wäre, wäre das wohl die optimalste Lösung. Denn bevor der Film nicht fertig ist, kann ihn logischerweise auch kein Kritiker oder Sneakgänger sehen.

  • guggenheimguggenheim kommentierte  · 

    ich zweifle aber daran, dass z.B. hier
    http://www.moviepilot.de/movies/harry-potter-7-harry-potter-und-die-heiligtuemer-des-todes-2
    schon 17 Menschen einen Blick auf den Film werfen konnten. Man könnte es ja einschränken, indem man sagt, Filme, die noch in der Entstehungsphase sind, kann man nicht bewerten. Wenn ich sehe, dass irgendwelche Nasen Hobbit oder Avatar 2 bewerten, dann fasse ich mir an den Kopf. Zumal die sich auch der Lächerlichkeit preisgeben...

  • TheSkepticTheSkeptic kommentierte  · 

    Absolute Schnapsidee in meinen Augen, schließlich gibt es Sneaks. Außerdem sind viele Filmfans, die moviepilot nutzen, auch in der Branche tätig und sehen Filme daher des Öfteren früher.
    Warum soll man also der Zielgruppe dieser Plattform die Möglichkeit nehmen Filme nach Ansicht bewerten zu könnn?

  • JonniAdminJonni (Admin, Deine Stimme bei Moviepilot) kommentierte  · 

    Das Problem mit diesem Featurerequest ist schon deutlich benannt. Offizielle Kinostartdaten sind leider wirklich unzureichend. Ein Film wie "The Road" kann man bereits gute 14 Monate bevor er das erste Mal in Deutschland läuft in Venedig auf dem Filmfest sehen. die idee unserer personalisierten vorhersagen beruht gerad darauf, dass die durchschnittswerte schlägt. ein film kann ohn ekenntnis gevotet werden. aber user die das tun, sind meistens keine nachbarn, da sie kein strukturiertes ratingssystem erkennen lassen. aus den vorhersagen werden dieses trollverhalten daher wieder rausgerechnet. außerdem löschen wir regelmäßig wertungen die uns nicht nachvollziehbar erscheinen.

  • Jimmie DeanJimmie Dean kommentierte  · 

    Bin absolut dafür. und so schwer ist das nicht. jeder film hat einen offiziellen starttermin. sollte ihn trotzdem jemand vorher gesehen haben kann er ihn eben nicht gleich bewerten. so what!? das wird sowieso eher die ausnahme sein. 3 Votes!!!

  • CommentatorCommentator kommentierte  · 

    Bin ich auch dafür. Das blöde sinnlose Hochgehype nervt. Zumindest sollte man erst bewerten können, wenn der Film die erste Premiere hatte. So kann man das ganze zeitlich starten. Ob das aber umsetzbar ist, wage ich zu bezweifeln. Wenn ich wieder Punkte frei habe, gibt es ein paar von mir!

  • kirmandikirmandi kommentierte  · 

    stimme da eigentlich zu, allerdings gibt es nicht von jedem film eine weltpremiere wo man dann ein konkretes datum hat, viele unbekanntere filme werden monate zuvor auf festivals oder gar in (ov)sneaks gezeigt bevor der eigentlich (deutsche) kinostart ist ...

    bin zumindest auch dafür, dass etwas gegen diese sinnlos bewertungen getan werden muss, aber eine richtige lösung ist wohl nicht so einfach :/

Feedback- und Wissensdatenbank